Mobile Commerce – Mehr Verkäufe via Smartphones und Tablets

Insgesamt wird auf dem deutschen eBay Marktplatz jede Sekunde ein Produkt mobil gekauft. Alle 30 Sekunden wechselt ein Paar Damenschuhe mobil den Besitzer; eine Damentasche alle 2 Minuten. Ein Tablet-PC und auch ein Fahrzeug werden alle 10 Minuten mobil bei eBay in Deutschland gekauft.

Bereits 25 Prozent der Smartphone-Nutzer kaufen nach der Recherche auf dem Smartphone. 18 Prozent haben ihre Meinung bezüglich des Kaufs eines Produktes / einer Dienstleistung im Geschäft aufgrund von Informationen, die sie über ihr Smartphone gesammelt haben, geändert. Mobile Finance, Mobile Payment, Mobile Commerce und Mobile Banking werden in Zukunft durch die Kunden immer stärker akzeptiert und damit relevant für alle Player.

Die Präsentation steht hier zum Download zur Verfügung

Mobile im Path to Purchase

Das Smartphone ist im wirtschaftsstarken Markt Deutschland ein relevantes Phänomen. Gleichwohl die deutschen Smarthponer ihr Gerät im internationalen Vergleich zögerlicher zur Produktrecherche einsetzen ist mobile für Marketer alleine aufgrund der hohen Kaufkraft der Deutschen ein hoch-relevantes Phänomen. Ein Blick auf andere Länder zeigt das zukünftige Potenzial von mobile, welches sich sehr wahrscheinlich auch in Deutschland zunehmend ausbreiten wird. Ein plattformübergreifendes Markenerlebnis muss ganzheitlich sein: Touchpoints und Informationen werden über die Geräte hinweg nach einem sehr vergleichbaren Muster gesucht.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Charts

Monthly App Stats Report

Aktuelle monatliche Insights rund um das Thema Apps.

Weitere Informationen finden Sie in den monatlichen Reports:

Mobile App Cases

Aktuelle Fallstudien und best Practices rund um das Thema Apps.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Charts

Marktzahlen und Studien

Weitere zahlreiche Studien zum Thema Mobile Commerce finden Sie in unserem Bereich Marktzahlen und Studien.